© Layout: Michael Beigel
Was ist der Unterschied zwischen den Bewegungsprogramme "Bildung kommt ins Gleichgewicht" und "Von Anfang an im Gleichgewicht" und den Bewegungsangeboten im Buch "Beweg dich, Schule!" von Dorothea Beigel®? Spiele aus dem Buch "Beweg dich, Schule!" wie  z.B. das Spiel: Größer als - kleiner als (Seite 85/ Vorklasse - Klasse 5) Rechenjogging (Seite 116/ Klasse 3- Klasse 13 ) Rechnen mit dem Körper (Seite 95/Klasse 1- Klasse 13) Sekundenspiel (Seite 107/ Klasse 2- Klasse 13) Beine würfeln (Seite 87/ Vorklasse -Klasse 13) Groß-Kleinschreibungs-Gymnastik (Seite 141/ Klasse 3 - Klasse 6) Aufsatztanz (Seite  142/ Klasse 3 - Klasse 13) Körpergrammatik (Seite 148/ Klasse 5 - Klasse 9) Auf und nieder/ Geschichte, Politik (Seite 174/Klasse 5- Klasse 13) …   nutzen Gleichgewichtsreize zum " Wecken" des Gehirns. Sie sorgen durch ihren Einsatz für vermehrte Aufmerksamkeit und Wachheit des Gehirns. Sie haben zum Ziel, Lernphasen sinnvoll zu unterstützen und Unterrichtsstoff  zu vertiefen, dabei nutzen sie das Aktivieren verschiedener Sinneskanälen. Ihr Einsatz ist in allen Schulformen,  von der Vorklasse bis zu Klasse 13 sinnvoll und möglich.
Die Übungen in den Gleichgewichtskalendern "Bildung kommt ins Gleichgewicht" und "Von Anfang an im Gleichgewicht" dienen dem Training des Gleichgewichts. Sie unterstützen durch den regelmäßigen, zielgerichteten und kleinschrittigen Aufbau der Bewegungsübungen grundlegend, langfristig und nachhaltig  das Lernen, Leisten und das Wohlfühlen. Sehwahrnehmung, Hörwahrnehmung, Sprach- und Sprechentwicklung,  Fein- und Grafomotorik, Aufmerksamkeitsfähigkeit, Bewegungsqualität  profitieren davon. Ihr Einsatz ist in allen Kita- und Schulformen,  beginnend bei den U3 jährigen  bis zu Klasse 13 sinnvoll und möglich.